Wir informieren Sie gerne

Schriftgröße ändern: A A A

Newsletter

Über unseren Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Arbeit.

Abonnieren

 
 

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Birga Berndsen
Tel.: 040 51125-6504
Mobil: 0175-844 82 80
E-Mail: b.berndsen@hospiz-am-ik.de

 
 

Presse

Geschenke des Lebens – gelungene Jubiläumsfeier mit Iris Berben und Anna Depenbusch

18.12.2016  Hamburg

Die besondere Matinée zum fünfjährigen Bestehen des Hospizes am Israelitischen
Krankenhaus war ein voller Erfolg. 365 Gäste waren anwesend, darunter viele bekannte Persönlichkeiten Hamburgs.

Anna Depenbusch verzauberte die Gäste mit ihrem Gesang Anna Depenbusch verzauberte die Gäste mit ihrem GesangQuelle: Christina Clasen

365 Besucher füllten am vierten Adventssonntag das EMPORIO am Dammtorwall bis auf den letzten Platz bei der besonderen Matinée zum fünfjährigen Bestehen des Hospizes am Israelitischen Krankenhaus. Wie hoch die öffentliche Anerkennung und das Interesse für die Arbeit des Teams und der ehrenamtlichen Helfer des Hospizes sind, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase mit Hinwendung und liebevoller Pflege begleiten, zeigte sich auch in der großen Anzahl bekannter Gratulanten. So gehörten unter anderem Farhad Vladi (Präsident von Vladi Private Islands GmbH), Sonja Lahnstein Kandel (step 21 – Initiative für Toleranz und Verantwortung, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande), Prof. Manfred Lahnstein (Bundesminister der Finanzen und Bundesminister für Wirtschaft a. D., Vorsitzender des Kuratoriums der Zeit-Stiftung) und Prof. Burkhard Schwenker (u. a. Vorsitzender des Executive Commitee von Roland Berger Strategy Consultants) zu den Gästen.

Dr. Nagila Warburg, die sich seit vielen Jahren für das Hospiz am Israelitischen Krankenhaus engagiert, kündigte Iris Berben, ebenfalls Unterstützerin des Hospizes, an als „eine Frau, die sich selbst nicht in Ruhe lässt und die mit ihrer Popularität ein starkes Licht auf ein Thema wirft, das für viele von uns im Dunkeln liegt.“ Marcus Jahn, Geschäftsführer des Hospizes, dankte auch Max Warburg (Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Bankhauses M.M. Warburg & Co. Und Vorsitzender des Kuratoriums des Israelitischen Krankenhauses) als langjährigem Unterstützer des Hospizes. Das Engagement seiner Familie für das Israelitische Krankenhaus reicht bis ins Jahr 1900 zurück.

Nicht Schwermut, sondern Dankbarkeit für viele glückliche Momente prägte die Stimmung im EMPORIO. „Heute feiern wir die Geschenke des Lebens“, unterstrich Iris Berben mit unvergleichlichem Charme in ihrer Rede den zuversichtlichen Charakter, der die Feier ebenso wie die tägliche Arbeit des Teams und der engagierten Ehrenamtlichen am Hospiz prägt. Berührt reagierten viele der Anwesenden auch auf das von der berühmten Schauspielerin vorgetragene und eigens für die Matinée verfasste Gedicht der Blankeneser Autorin Amelie Fechner. Anna Depenbusch verzauberte die Anwesenden mit ihrem Gesang und Klavierspiel – mit einer Musik, so vielseitig wie das Leben: überbordend froh, überglücklich, melancholisch, mitreißend und einfach wunderschön.

„Wir freuen uns sehr über die enorme Resonanz und die großzügigen Spenden“, sagte Marcus Jahn. Und er appellierte: „Nehmen Sie Ihre Hände nicht vor Ihre Augen, sondern öffnen Sie Ihre Arme weit und strecken Sie für Bedürftige Ihre Hände aus.“ Hospizleiterin Julia Deimling ergänzte: „Diese wunderbare Feier bestärkt uns als Anerkennung in unserem Einsatz für die bestmögliche Lebensqualität unserer unheilbar erkrankten Gäste.“ Bereits 470 Menschen und ihre Angehörigen fanden in der letzten wertvollen Lebensphase Begleitung im Hospiz am Israelitischen Krankenhaus.

Bei der Danksagung an die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Unterstützer des Hospizes flossen Tränen der Rührung. Anklang fanden auch die vielen „Geschenke des Lebens“, die zahlreiche Mitarbeiter und Helfer aus ihren persönlichen Lebenserfahrungen beigesteuert hatten. An die Wände des Saals projiziert, verliehen sie dem Empfang eine sehr persönliche Note.

 

 
 
© 2013 - 2018 Hospiz am Israelitischen Krankenhaus gemeinnützige GmbH
 
 

Presse

Sehr geehrter Besucher,

diese exklusiven Unterlagen sind nur für registrierte Benutzer zugänglich! Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich als neuer Nutzer.
Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.
Datenschutzbestimmungen
Anmelden
Benutzername

Passwort


 
Registrieren
Anrede
Titel
Vorname*
Nachname*
Adresse*
PLZ, Ort*
Telefon*
E-Mail*

Anmelden
Benutzername

Passwort


 
Kostenlosen Newsletter abonnieren
Anrede
Titel
Vorname*
Nachname*
E-Mail*


 

Presse

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Sie!
 

Hospiz am
Israelitischen Krankenhaus
gemeinnützige GmbH
Orchideenstieg 12
22297 Hamburg

Tel.: 040 51125-6500
Fax: 040 51125-6501
E-Mail: j.deimling@hospiz-am-ik.de
Web: www.hospiz-am-ik.de

 
Anrede
Titel
Vorname*
Nachname*
Adresse*
PLZ, Ort*
Telefon*
E-Mail*
Nachricht*